hhpanorama.jpg 
Aus dem Landesverband:
Frauen für Merkel

Über 40 Frauen kamen auf Einladung von Marita Meyer-Kainer, Landesvorsitzende der Frauen Union Hamburg, ins Ludwig-Erhard-Haus, um Ihre Unterstützung für Angela Merkel kundzutun. In Ihrer Rede betonte die Landesvorsitzende, dass das Regierungsprogramm 2009-2013 von CDU und CSU zahlreiche Forderungen der Frauen Union aufgreife. "Die Einführung von freiwilligen Lohntests in der Wirtschaft zur Verwirklichung der Entgeltgleichheit von Frauen, die Erhöhung des Grundfreibetrages für Kinder von 6024 auf 8004 Euro, die Einführung eines Teilelterngeldes für bis zu 28 Monate, die Anhebung des Kindergeldes und Wiedereinstiegsprogramme für Berufsrückkehrerinnen sind zentrale Punkte im Regierungsprogramm von CDU und CSU", so Marita Meyer-Kainer.

Unter dem Motto "Gleiche Chancen für Frauen auf dem Arbeitsmarkt" diskutierten die Frauen anschließend lebhaft mit Sozialsenator Dietrich Wersich, Wirtschaftsstaatsrat Carsten Frigge, Unternehmerin Inge Wehling (VdU) und Coach Marion Knaths ("Sheboss") warum Frauen auf dem Arbeitsmarkt immer noch benachteiligt sind. Fazit: Frauen sind in höchstem Maße kompetent, wählen aber zum Teil bewusst keine auf Karriere ausgerichteten Berufe. Zudem lehnen Frauen häufig Machtstreben und männliche Verhaltensmuster ab. Wer aber gestalten wolle, müsse in gewissen Rahmen "Machtspiele" lernen, so Marion Knaths. Eine Frau im Vorstand ändert nichts, erst ab einer Quote von 30% können Frauen eigene Verhaltensmuster realisieren. Dennoch: Dass Frauen zum Teil Unternehmen deutlich besser führen als Männer, wurde ebenfalls festgestellt. Immerhin gingen mit 75% deutlich mehr von Männern geführte Unternehmen in die Insolvenz als von Frauen geführte Unternehmen (10%).

Außerdem positiv: Der Anteil von 46,4% der Frauen an den Erwerbstätigen in Hamburg ist gemessen an der Bevölkerung überproportional und auch Alleinerziehende sind in Hamburg wesentlich seltener auf Sozialleistungen angewiesen als in anderen Bundesländern. Grund ist hier nicht zuletzt die gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Rahmen des Kita-Gutschein-Systems.

     
 
<< Start < Zurück 161 162 163 164 165 166 Weiter > Ende >>

Seite 163 von 166

Aus dem Bundesverband:

Versuchsstrafbarkeit beim Cybergrooming


Berlin, 26.06.2019

Cybergrooming000

Die Versuchsstrafbarkeit beim Cybergrooming ist ein wichtiges Instrument, um Kindesmissbrauch im Netz zu begegnen. Beim Cybergrooming handelt es sich um die gezielte Kontaktaufnahme von Erwachsenen zu Kindern im Internet zur Anbahnung sexueller Kontakte. Es ist bislang noch nicht strafbar, wenn der Täter glaubt mit einem Minderjährigen zu kommunizieren, es aber tatsächlich ein Erwachsener zum Beispiel ein Polizist ist. Damit wird auch ein Beschluss des Hamburger Parteitages der CDU umgesetzt, den die Frauen Union der CDU initiiert hatte.

Weiterlesen...

Sommerakademie der EVP-Frauen in Tallinn


Berlin, 26.06.2019

Gruppenbild_der_Sommerakademie

Unter dem Motto "Female Visions for a better Europe" trafen sich am Wochenende in Tallinn die EVP-Frauen zu ihrer Sommerakademie. Für die Frauen Union der CDU nahm Sophie Seyfert teil. Die Präsidentin der Frauen in der EVP Doris Pack begrüßte Frauen aus 21 Nationen. Die EVP-Frauen unterstützen nachdrücklich die neue Premierministerin Moldaus Maia Sandu in ihren Bemühungen, die Demokratie zu stärken und die Korruption zu bekämpfen! Einstimmig verurteilt wurden auf der Sitzung zudem die neuesten antidemokratischen Entwicklungen in Albanien.

Weiterlesen...

Gegen Antisemitismus


Berlin, 21.06.2019

Neue_Synagoge_AD_Aktionswoche

Die zweite Aktionswoche der CDU „Von Schabbat zu Schabbat - gemeinsam gegen Antisemitismus“ endet heute. Die Aussage bleibt:
Wir wollen Zeichen setzen und dem ganzen Land zeigen, dass jüdisches Leben unverzichtbarer Bestandteil unserer Gesellschaft ist, die freiheitlich-demokratische Grundordnung unverhandelbare Grundlage für das Zusammenleben der Menschen in Deutschland ist und Antisemitismus immer auf den entschiedenen und entschlossenen Widerstand der CDU treffen wird. #schabbatschabbat #cdu

Weiterlesen...

Aktuelle Termine:

Neujahrsempfang FU Hamburg

10. Februar 2019

11-13 Uhr

Europapassage, Ballindamm

 

 

Mitglied werden:

Mitglied werden

Jeder kann etwas bewegen.

Ja, ich will Mitglied der Frauen Union der CDU werden. Bitte senden Sie mir eine Beitrittserklärung zu. Außerdem möchte ich weitere Informationen über die Frauen Union der CDU erhalten.

weiter


Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Durch Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies gesetzt werden.
Unsere Datenschutzberstimmungen finden Sie hier.

x