Aktuelles
Aygül Özkan als Spitzenkandidatin vorgeschlagen

Die Frauen Union Hamburg begrüßt den Vorschlag von Dr. Roland Heintze und André Trepoll, MdHB, Aygül Özkan als Spitzenkandidatin für die Bürgerschaftswahl 2020 zu nominieren. Mit diesem Schritt setzt die CDU Hamburg das beschlossene Teilhabepapier in bester Weise um. Darüberhinaus beweist die CDU Hamburg mit diesem Vorschlag ihre Großstadttauglichkeit.

Frau Özkan ist als ehemalige Ministerin und in der Hamburgischen Wirtschaft vernetzte Frau mit ihrem Erfahrungsschatz eine hervorragende Herausforderin von Bürgermeister Tschentscher. Wir wünschen Aygül Özkan schnelle Genesung und hoffen, dass sie die CDU Hamburg 2020 als Spitzenkandidatin wieder in Regierungsverantwortung führen kann.

 
Teilhabe von Frauen gestärkt

Auf dem gestrigen Landesausschuss der CDU Hamburg wurde mit großer Mehrheit der Antrag zur Stärkung der Teilhabe von Frauen innerhalb der CDU angenommen. Bei den zukünftigen Listenvorschlägen sollen mindestens 1/3 Frauen vertreten sein. Listenplatz 1 und 2 werden zukünftig von einer Frau und einem Mann besetzt. Die Orts- und Kreisvorstände bekommen ab den nächsten Wahlen die Möglichkeit, einen dritten Stellvertreterposten zu wählen. Dazu Franziska Hoppermann, Landesvorsitzende Frauen Union Hamburg,: "Ich freue mich sehr über die so große Zustimmung des Landesausschusses zu unserem Antrag zur Teilhabe. Der Prozess und die vielen Diskussionen zeigen, dass die CDU Hamburg trotz aller Vielfalt und verschiedenen Positionen zu Konsens und Kompromiss fähig ist. Die nun anstehenden parteiinternen Wahlen und Aufstellungen für die Bezirks- und Europawahlen werden zeigen, wie tragfähig er ist. Wir haben deutlich gemacht, dass Teilhabe nicht nur eine Frage ist, die Frauen betrifft, sondern wir auch die Aufgabe haben, Politikgestaltung für alle Altersgruppen und Lebensphasen attraktiv zu machen. Die Vereinbarkeit von Familie und Politik wird dabei eine große Rolle spielen."

 
Blick hinter die Kulissen der Krankenstube für Obdachlose

Die Caritas Hamburg und wir laden Sie herzlich ein zu einem Besuch der Krankenstube und Zahnambulanz für Obdachlose am 21. März 2018 um 18:00 Uhr in Krankenstube für Obdachlose, Seewartenstr. 10, 2. OG, 20459 Hamburg

Mitarbeiter der Caritas geben uns einen Einblick in ihre Arbeit und freuen sich auf einen Gedankenaustausch mit Ihnen. Wir bitten um Anmeldung zu dieser Veranstaltung per e-mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder telefonisch unter 040 - 46854 - 801

 
Weltfrauentag

Seit über hundert Jahren feiern wir am 8. März den Weltfrauentag. Auch wenn sich über die lange Zeit sehr viel in Deutschland und in vielen Teilen der Welt in Sachen Gleichstellung getan hat, so hat dieser von Clara Zetkin ins Leben gerufene Weltfrauentag immer noch seine Berechtigung. Gerade auch im Hinblick darauf, dass in anderen Teilen der Welt immer noch nicht gilt: „Frauenrechte sind keine Sonderrechte, sondern Menschenrechte“ (Zitat Clara Zetkin von 1910 zur Einführung des Weltfrauentages). "Der Weltfrauentag 2018 ist ein ganz besonderer - wir feiern heute 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland. Ein Grund mehr, sich zu erinnern, dass Gleichberechtigung keine Selbstverständlichkeit ist und hart erkämpft werden muss. Ein Grund mehr, sich politisch zu engagieren! Machen Sie mit und mischen Sie sich ein!", so Frau Hoppermann, Vorsitzende der Frauen Union Hamburg.

 
Netzwerkmeile 2018

Im Rahmen des Weltfrauentages am 8. März veranstalten die Initatorinnen des Netzwerks "Frauen im Blick" am 6. März 2018 ab 18:00 Uhr in der Handelskammer Hamburg das schon traditionelle Frauennetzwerktreffen. Das Programm zu diesem Abend und alle weiteren Informationen finden Sie hier. Die Frauen Union Hamburg ist dort mit einem Stand vertreten. Wir laden Sie herzlich ein, uns an diesem Abend in der Handelskammer zu besuchen.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 33

Aktuelle Termine:

Diskussion mit Markus Weinberg, MdB

§219 a StGB

20. Juni 2018, 19:00 Uhr,

Ludwig-Erhard-Haus.

 

Mitglied werden:

Mitglied werden

Jeder kann etwas bewegen.

Ja, ich will Mitglied der Frauen Union der CDU werden. Bitte senden Sie mir eine Beitrittserklärung zu. Außerdem möchte ich weitere Informationen über die Frauen Union der CDU erhalten.

weiter


Wir verwenden Cookies auf dieser Website, um Ihre Nutzererfahrung zu verbessern. Durch Nutzung unserer Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies gesetzt werden.
Unsere Datenschutzberstimmungen finden Sie hier.

x