hhpanorama.jpg 
Aus dem Landesverband:
Equal Pay Day - Gleichberechtigung beim Entgelt

Anlässlich des Equal Pay Day am 25. März 2011 fordert Marita Meyer-Kainer, Landesvorsitzende der Frauen Union der CDU Hamburg, mehr Chancengerechtigkeit beim Entgelt. Marita Meyer-Kainer: "Frauen sind heute sehr gut ausgebildet, häufig sogar besser als Männer. Dennoch liegt der Verdienstunterschied in Deutschland zwischen Frauen und Männern seit Jahren konstant bei 23 Prozent. Dies ist nicht hinnehmbar. Die Kompetenz, Leistung und Erfahrung von Frauen müssen sich auch beim Entgelt und beim beruflichen Aufstieg niederschlagen. Wichtig ist es, zunächst einmal Transparenz zu schaffen. Freiwillige Lohntests in der Wirtschaft können wesentlich dazu beitragen, die Lohnunterschiede sichtbar zu machen. Zudem sind aber auch die Frauen gefragt, sich in Gehaltsfragen mutiger zu positionieren. Frauen leisten viel und sollten auch entsprechende Forderungen stellen.

Die Gehaltsfrage ist auch eine Schlüsselfrage für mehr Frauen in Führungspositionen (vgl. hierzu auch Prof. Dr. Sonja Bischoff, Universität Hamburg). Nur wenn es gelingt, Chancengerechtigkeit beim Entgelt zu schaffen, werden sich mehr Frauen für Führungspositionen zur Verfügung stellen. Die Wirtschaft wird es sich langfristig nicht leisten können, auf die gut ausgebildeten Frauen zu verzichten. Insofern ist es nicht nur ein Gebot der Gerechtigkeit, sondern auch der wirtschaftlichen Vernunft, Gleichberechtigung beim Entgelt umzusetzen."

Der Equal Pay Day wird am 25. März begangen, weil Frauen so lange arbeiten müssen, um soviel zu verdienen, wie die Männer am Ende des Jahres zuvor.

 
<< Start < Zurück 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 Weiter > Ende >>

Seite 118 von 150

Aus dem Bundesverband:

Sondierungsstand Familie, Frauen, Senioren, Jugend


Berlin, 03.11.2017

Die Jamaika-Unterhändler von Union, FDP und Grünen haben sich im Grundsatz über eine Stärkung und Entlastung der Familien verständigt. Mehr Informationen finden Sie zum Sondierungsstand Familie, Frauen, Senioren und Jugend hier:

pdf Sondierung Familie, Frauen, Senioren und Jugend.pdf 339.97 KB

Weiterlesen...

Sondierung muss Signal für eine Entlastung und Unterstützung von Familien setzen


Berlin, 17.10.2017

„Von den Sondierungsgesprächen erwarte ich ein klares Signal für eine Entlastung von Familien und Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen“, erklärt Annette Widmann-Mauz MdB zu den am Mittwoch beginnenden Gesprächen von CDU, CSU sowie FDP und den Grünen.

Die Stärkung des Zusammenhalts in unserer Gesellschaft muss ein Kernanliegen der künftigen Regierung und ihrer Sozialpolitik sein. Familien mit Kindern müssen deshalb im Mittelpunkt stehen. Als einen ersten Schritt fordert die Vorsitzende der Frauen Union deshalb, eine Kombination aus einer Anhebung des Kindergeldes und des steuerlichen Kinderfreibetrags festzuschreiben und rasch umzusetzen.

Weiterlesen...

Gleichstellung in der Alterssicherung


Berlin, 11.10.2017

Die Vorsitzende der Frauen Union der CDU Annette Widmann-Mauz MdB fordert in der Rheinischen Post die Gleichstellung von Frauen in der Alterssicherung und die Nichtanrechnung der Mütterrente auf die Grundsicherung.

Lesen Sie mehr unter: RP Online

Weiterlesen...

WichtigeTermine:

Luther und die Frauen

28. November 2017, 19:00 Uhr,

Hauptkirche St. Petri

 

Mitglied werden:

Mitglied werden

Jeder kann etwas bewegen.

Ja, ich will Mitglied der Frauen Union der CDU werden. Bitte senden Sie mir eine Beitrittserklärung zu. Außerdem möchte ich weitere Informationen über die Frauen Union der CDU erhalten.

weiter