hhpanorama.jpg 
Aus dem Landesverband:
Endlich die Rahmenbedinungen für die Prostitution anpassen!

Diverse kleine Anfragen, ein Runder Tisch und viele Papiere, geändert hat sich jedoch kaum etwas. Die Frauen Union möchte nicht länger abwarten und hat daher auf dem gestrigen Landesausschuss erfolgreich einen Antrag eingebracht mit dem Ziel, die Rahmenbedingungen für die Prostitution in Hamburg zu verbessern.

Marita Meyer-Kainer, Landesvorsitzende der Frauen Union Hamburg: "Rund 2500 Prostituierte gibt es in Hamburg, die wenigsten davon sind gewerblich registriert. Wir möchten erreichen, dass die Frauen besser geschützt werden und in einem rechtsstaatlichen Rahmen agieren können. Das Kontaktanbahnungsverbot und die Sperrgebietsverordnung haben sich nicht bewährt und sollten daher hinterfragt werden. Wir fordern die erneute Einsetzung eines Rundes Tisches, aber dieses Mal sollen zügig konkrete Maßnahmen beschlossen werden. Viele Fakten sind bekannt, wir haben kein Informationsdefizit, sondern ein Handlungsdefizit."

Die Frauen Union wird auch auf dem 31. Bundesdelegiertentag der Frauen Union in Kassel einen eigenen Antrag zu diesem Thema einbringen. 

 
<< Start < Zurück 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 Weiter > Ende >>

Seite 31 von 150

Aus dem Bundesverband:

Sondierungsstand Familie, Frauen, Senioren, Jugend


Berlin, 03.11.2017

Die Jamaika-Unterhändler von Union, FDP und Grünen haben sich im Grundsatz über eine Stärkung und Entlastung der Familien verständigt. Mehr Informationen finden Sie zum Sondierungsstand Familie, Frauen, Senioren und Jugend hier:

pdf Sondierung Familie, Frauen, Senioren und Jugend.pdf 339.97 KB

Weiterlesen...

Sondierung muss Signal für eine Entlastung und Unterstützung von Familien setzen


Berlin, 17.10.2017

„Von den Sondierungsgesprächen erwarte ich ein klares Signal für eine Entlastung von Familien und Menschen mit kleinen und mittleren Einkommen“, erklärt Annette Widmann-Mauz MdB zu den am Mittwoch beginnenden Gesprächen von CDU, CSU sowie FDP und den Grünen.

Die Stärkung des Zusammenhalts in unserer Gesellschaft muss ein Kernanliegen der künftigen Regierung und ihrer Sozialpolitik sein. Familien mit Kindern müssen deshalb im Mittelpunkt stehen. Als einen ersten Schritt fordert die Vorsitzende der Frauen Union deshalb, eine Kombination aus einer Anhebung des Kindergeldes und des steuerlichen Kinderfreibetrags festzuschreiben und rasch umzusetzen.

Weiterlesen...

Gleichstellung in der Alterssicherung


Berlin, 11.10.2017

Die Vorsitzende der Frauen Union der CDU Annette Widmann-Mauz MdB fordert in der Rheinischen Post die Gleichstellung von Frauen in der Alterssicherung und die Nichtanrechnung der Mütterrente auf die Grundsicherung.

Lesen Sie mehr unter: RP Online

Weiterlesen...

WichtigeTermine:

Luther und die Frauen

28. November 2017, 19:00 Uhr,

Hauptkirche St. Petri

 

Mitglied werden:

Mitglied werden

Jeder kann etwas bewegen.

Ja, ich will Mitglied der Frauen Union der CDU werden. Bitte senden Sie mir eine Beitrittserklärung zu. Außerdem möchte ich weitere Informationen über die Frauen Union der CDU erhalten.

weiter