Anträge
Demokratie als Chance für muslimische Frauen

Lead: FU Vorstand

FU_Antrag_DIK.pdf

Die Deutsche Islamkonferenz (DIK) soll in ihrer vierten Phase um einen neuen Arbeitsschwerpunkt "Demokratie als Thema der gesellschaftlichen Teilhabe" erweitert werden. Zudem soll bei der Besetzung der DIK auf eine Quote von jeweils 30 Prozent Frauenanteil hingearbeitet werden, um zu einer besseren Gleichstellung zu kommen.

Annahme im Rahmen des 32. Bundesdelegiertentages am 26./27. August 2017 in Braunschweig (Fassung der Antragskommission)

 
Flüchtlingsfrauen als Mentorinnen für Integration ausbilden

pdfFlüchtlingsfrauen_als_Mentorinnen_für_Integration.pdf

 Lead: FU Vorstand

"Wir möchten Flüchtlingsfrauen auf freiwilliger Basis und auf Grundlage unserer rechtlichen und kulturellen Werte zu Mentorinnen ausbilden, um andere Frauen und Familien in Fragen der Integration zu beraten."

Marita Meyer-Kainer, Landesvorsitzende der Frauen Union Hamburg

 
Schaffung eines Haftpflichtfonds für Hebammen

pdfAntrag_Hebammen.pdf

Lead: FU Vorstand

"Im Juli 2016 läut die Gruppenhaftpflichtversicherung für die Hebammen aus. Anlass genug, zeitnah nach einer geeigneten Lösung zu suchen, um den gesellschaftlich wichtigen Berufsstand der Hebammen zu erhalten. Ein Haftpfichtfonds für Hebammen ist eine sehr gute Möglichkeit, die Tätigkeit der Hebammen langfristig abzusichern."

Christel Schultze, FU-Landesvorstand

 
Endlich die Rahmenbedingungen für die Prostitution anpassen

pdfAntrag_Prostitution.pdf

pdfAntrag_Prostitution_Hamburg.pdf

Lead: FU Vorstand

"Der FU Hamburg geht es einerseits um die Stärkung des Selbstbestimmungsrechts und die Antidiskriminierung dieser Gesellschaftsgruppe, andererseits um die Verbesserung der Arbeits- und Lebendsbedingungen. Dabei ist besonders der Schutz vor Gewalt, Ausbeutung und Menschenhandel hervorzuheben."

 Jessica Hallermayer, Melanie Herfort, Rosel Petersen FU-Landesvorstand

 
24-Stunden-Kita: Die Qualität entscheidet

pdfAntrag_24-Stunden-Kita.pdf

Lead: FU Vorstand

"Wenn die sog. 24-Stunden-Kitas ausgeweitet werden, ist vor allem die Qualität entscheidend. Für dieses spezielle Angebot bedarf es ausgebildeter Fachkräfte. Zudem soll der Bedarf genau geprüft werden."

Marita Meyer-Kainer, Landesvorsitzende

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2

WichtigeTermine:

Luther und die Frauen

28. November 2017, 19:00 Uhr,

Hauptkirche St. Petri

 

Mitglied werden:

Mitglied werden

Jeder kann etwas bewegen.

Ja, ich will Mitglied der Frauen Union der CDU werden. Bitte senden Sie mir eine Beitrittserklärung zu. Außerdem möchte ich weitere Informationen über die Frauen Union der CDU erhalten.

weiter