Aktuelles
Delegiertentag zur Flüchtlingspolitik

Die Frauen Union lädt herzlich ein zum Delegiertentag. Thema: "Aktuelle Herausforderungen der Flüchtlingspolitik in Hamburg" mit André Trepoll, Vorsitzender der CDU-Bürgerschaftsfraktion, Dietlind Jochims, Flüchtlingsbeauftragte der ev.-luth. Kirche in Norddeutschland und Christian Schad, Vorstand Hanseatic Help e.V., am Donnerstag, den 19. November 2015, 18:00 Uhr, Ludwig-Erhard-Haus, Leinpfad 74, 22299 Hamburg.

Marita Meyer-Kainer, Landesvorsitzende der Frauen Union: "Wir wollen sowohl die politischen Fragen beraten als auch konkrete Hinweise geben, wie wir unbürokratisch helfen können."

 
Themenabend: Olympia in Hamburg

Marita Meyer-Kainer, Landesvorsitzende der Frauen Union Hamburg, lädt herzlich ein zum Themenabend Olympia in Hamburg - Chancen und Veranwortung am Dienstag, den 10. November 2015, 19:30 Uhr, Ludwig-Erhard-Haus, Leinpfad 74, 22299 Hamburg.

Marita Meyer-Kainer: "Am 29. November wird das Referendum zur Bewerbung Hamburgs für die Austragung der Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 durchgeführt. Nutzen Sie die Chance und informieren Sie sich. Wir erwarten kompetente Gäste, u.a. Birgit Stöver MdHB, Friederike Sievers (ehemalige Hockey-Nationalspielerin und Olympia-Teilnehmerin), Rando Aust und Caroline Pape (beide Olympia-Initiative Feuer und Flamme für Hamburg)."

Wir freuen uns auf Sie!

Bitte bestätigen Sie Ihre Teilnahme freundlicherweise kurz per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

 

 
Marita Meyer-Kainer zur stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Frauen Union gewählt

Die Landesvorsitzende der Frauen Union Hamburg, Marita Meyer-Kainer, wurde auf dem 31. Bundesdelegiertentag in Kassel zur stellvertretenden Bundesvorsitzenden der Frauen Union gewählt. Marita Meyer-Kainer: "Ich freue mich über das positive Votum der Delegierten. Als stellvertretende Bundesvorsitzende möchte ich vor allem die Großstadtperspektive einbringen. Es muss uns als CDU wieder gelingen, in Großstädten mehrheitsfähig zu werden. Die neue Bundesvorsitzende Annette Widmann-Mauz hat bei ihrem Besuch in Hamburg das schöne Bild vom "lebendigen Haus" geprägt. Offen zu sein auch für andere Zielgruppen und diese zur Mitarbeit einzuladen. Daran möchte ich in den kommenden zwei Jahren aktiv mitwirken."

 
Endlich die Rahmenbedinungen für die Prostitution anpassen!

Diverse kleine Anfragen, ein Runder Tisch und viele Papiere, geändert hat sich jedoch kaum etwas. Die Frauen Union möchte nicht länger abwarten und hat daher auf dem gestrigen Landesausschuss erfolgreich einen Antrag eingebracht mit dem Ziel, die Rahmenbedingungen für die Prostitution in Hamburg zu verbessern.

Marita Meyer-Kainer, Landesvorsitzende der Frauen Union Hamburg: "Rund 2500 Prostituierte gibt es in Hamburg, die wenigsten davon sind gewerblich registriert. Wir möchten erreichen, dass die Frauen besser geschützt werden und in einem rechtsstaatlichen Rahmen agieren können. Das Kontaktanbahnungsverbot und die Sperrgebietsverordnung haben sich nicht bewährt und sollten daher hinterfragt werden. Wir fordern die erneute Einsetzung eines Rundes Tisches, aber dieses Mal sollen zügig konkrete Maßnahmen beschlossen werden. Viele Fakten sind bekannt, wir haben kein Informationsdefizit, sondern ein Handlungsdefizit."

Die Frauen Union wird auch auf dem 31. Bundesdelegiertentag der Frauen Union in Kassel einen eigenen Antrag zu diesem Thema einbringen. 

 
Annette Widmann-Mauz in Hamburg
   

Annette Widmann-Mauz, designierte Bundesvorsitzende der FU,

im Dialog mit Marita Meyer-Kainer

 img 0245

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 8 von 33

WichtigeTermine:

Nächster Landesdelegiertentag

16. Mai 2018, 19:00 Uhr,

Ludwig-Erhard-Haus.

 

Mitglied werden:

Mitglied werden

Jeder kann etwas bewegen.

Ja, ich will Mitglied der Frauen Union der CDU werden. Bitte senden Sie mir eine Beitrittserklärung zu. Außerdem möchte ich weitere Informationen über die Frauen Union der CDU erhalten.

weiter