Aktuelles
Internationaler Frauentag: Chancen von Frauen weiter stärken

Marita Meyer-Kainer, Landesvorsitzende der Frauen Union der CDU Hamburg: "Der Internationale Frauentag, der jährlich am 08. März begangen wird, gibt immer wieder Anlass, Bilanz zu ziehen: Was wurde erreicht? Wo besteht noch Handlungsbedarf? Auch heute haben Frauen in vielen Ländern dieser Welt noch deutlich zu wenig Rechte, sind Opfer von Gewalt oder in ihren Entfaltungschancen eingeschränkt. In Deutschland verdienen Frauen rund 23 Prozent weniger als Männer, sind zwar ganz überwiegend berufstätig, aber in Führungspositionen unterrepräsentiert. Nur 15 der 160 Aktiengesellschaften in den wichtigsten deutschen Börsenindizes haben weibliche Vorstandsmitglieder und das, obwohl Frauen genauso gut - häufig sogar besser - ausgebildet sind als Männer. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie scheint dabei nicht das Hauptproblem zu sein, denn in Hamburg gibt es zum Beispiel eine Betreuungsgarantie für Kinder von Berufstätigen. Vielmehr beobachten wir hier Entwicklungen, die rational nicht vollkommen zu erklären sind. Hier muss es unsere Aufgabe sein, indirekte Diskriminierungen sichtbar zu machen und Frauen zu sensibilisieren. Die Frauenpolitik ist noch lange nicht am Ziel. Insbesondere des Themas der Entgeltgleichheit sollte sich die Politik noch stärker annehmen."

Mit einem Antrag zur "Einhaltung des Quorums", der auf dem kleinen Parteitag einstimmig angenommen wurde, setzt sich die Frauen Union der CDU Hamburg zudem für eine stärkere Repräsentanz von Frauen in den Gremien der Partei ein. Marita Meyer-Kainer: "Die Politik muss mit gutem Beispiel vorangehen."

 

 
Einhaltung des Quorums

Die Frauen Union der CDU Hamburg setzt sich für die Einhaltung des Quorums innerhalb der Partei ein. "Zur Gleichstellung von Frauen und Männern in der CDU wurde das Quorum 1996 eingeführt, welches die anzustrebende Beteiligung von Frauen an Parteiämtern und an öffentlichen Mandaten von mindestens einem Drittel vorsieht. Zum jetzigen Zeitpunkt entspricht die Zusammensetzung der meisten Gremien nicht den Vorschriften des Quorums. Für eine moderne Volkspartei wie die CDU ist die politische Mitarbeit und Mitwirkung von Frauen unverzichtbar", betont die Landesvorsitzende der Frauen Union, Marita Meyer-Kainer.

Für den Landesausschuss der CDU Hamburg am 01. März 2010 hat die Frauen Union daher mit Blick auf die anstehenden parteiinternen Wahlen einen entsprechenden Antrag vorbereitet. 

 
Themenabend Kommunikation

Die Frauen Union der CDU Hamburg lädt ein zu ihrem 2. Themenabend "Erfolgreiche Kommunikation auf politischer Ebene" mit Marion Knaths, sheboss, am 09.02.2010 um 19:00 Uhr im Ludwig-Erhard-Haus, Leinpfad 74, 22299 Hamburg.

Marita Meyer-Kainer, Landesvorsitzende der Frauen Union:"Der Themenabend steht ganz im Zeichen der bevorstehenden parteiinternen Wahlen. Unser Ziel ist es, mehr Frauen in politischen Ämtern zu positionieren. Dafür möchten wir interessierte Frauen an diesem Abend vorbeiten."

 
Neujahrsempfang mit 120 Gästen

Die Frauen Union der CDU Hamburg hatte am 05. Februar 2010 unter dem Leitmotiv "Brücken bauen" zu ihrem Neujahrsempfang in das Ludwig-Erhard-Haus eingeladen. Marita Meyer-Kainer, Landesvorsitzende der Frauen Union: "Die Veranstaltung mit rund 120 Gästen war ein großer Erfolg. Ziel war es, Menschen unterschiedlicher Kulturen zusammenzuführen. In seinem Vortrag zum Thema Abrahams Tafel hat der Kulturmanager Herr Yasar Erdogan deutlich gemacht, dass Abraham das Bindeglied der drei monotheistischen Weltregionen ist. Auch Abrahams Tafel war eine Brücke. Menschen unabhängig von ihrer Herkunft und Kultur hatten Platz an dieser Tafel und waren stets willkommen. Dieses Verbindende wollten wir auch in Rahmen unseres Neujahrsempfanges zum Ausdruck bringen." Im Rahmen des Neujahrsempfanges wurden zudem Spenden zu Gunsten von Haiti gesammelt.

Foto: Emine Sonugür, Hürriyet  

dsc_0328_klein_ii.jpg

 
Neujahrsempfang

Die Frauen Union der CDU Hamburg lädt interessierte Bürgerinnen und Bürger herzlich ein zu ihrem diesjährigen Neujahrsempfang am Freitag, dem 05. Februar 2010, 18:00 Uhr im Ludwig-Erhard-Haus, Leinpfad 74, 22299 Hamburg.

Marita Meyer-Kainer, Landesvorsitzende der Frauen Union Hamburg: "In Anbetracht der unsicheren wirtschaftlichen Lage werden der Zusammenhalt und die Kommunikation unter den Menschen immer wichtiger. Brücken bauen lautet daher das Leitmotiv unserer Veranstaltung. Herr Yasar Erdogan, Kulturmanager, spricht zum Thema Abrahams Tafel. Abraham ist das Bindeglied der drei monotheistischen Weltreligionen. An Abrahams Tafel hatte jeder - unabhängig von seiner Herkunft und Kultur - seinen Platz und war willkommen. Wir Frauen möchten an diese Tradition anknüpfen und Menschen verschiedener Nationalitäten zusammenführen. Wir freuen uns auf Sie und viele anregende Gespräche."

Anmeldung erbeten bis zum 01. Februar 2010 unter E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.   oder telefonisch unter: (040) 46854 800.

 
<< Start < Zurück 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 Weiter > Ende >>

Seite 28 von 31

WichtigeTermine:

Luther und die Frauen

28. November 2017, 19:00 Uhr,

Hauptkirche St. Petri

 

Mitglied werden:

Mitglied werden

Jeder kann etwas bewegen.

Ja, ich will Mitglied der Frauen Union der CDU werden. Bitte senden Sie mir eine Beitrittserklärung zu. Außerdem möchte ich weitere Informationen über die Frauen Union der CDU erhalten.

weiter